Parrot Disco Drone mit Skycontroller und FPV-Brille

  • Automatische Landung mit der Parrot Disco Drone
  • Parrot Disco Drone mit Autopilot
  • Parrot Disco Drone mit viel Zubehör
  • Die Gleitflug-Drohne - Parrot Disco Drone

820,47 *

inkl. MwSt.

Ansehen bei amazon.de gewöhnlich Versandfertig in 1-2 Tagen

  • In Kooperation mit amazon.de und Hersteller Shops
  • Versandkostenfreie Lieferung schon ab 29 € (amazon.de)

* am 19. Juli 2017 um 18:31 Uhr aktualisiert


Typ RC-Flugzeug
Marke Parrot

Die Parrot Disco Drone – eine Drohne der ganz besonderen Art

Mit der Parrot Disco Drone brachte der französische Drohnen-Hersteller 2016 eine völlig neuartige Drohne auf den Markt. Aussehen und Flugeigenschaften erinnern eher an ein klassisches Modellflugzeug, als an einen Multicopter. Dabei hat die Parrot Disco Drone trotzdem eine ganze Reihe Features, die man sonst nur von Multicoptern kennt. Nach der erfolgreichen Parrot Bebop Drone 2, wollte der französische Drohnenhersteller nun mit der Parrot Disco etwas ganz Besonderes auf den Markt bringen und das ist ihm unserer Meinung nach auch gelungen.

Eine Drohne so futuristisch wie innovativ

Parrot Disco Drone mit FPV-Brille & SkyController

Parrot Disco Drone mit FPV-Brille & SkyController.

Optik und Form der Parrot Disco Drone sind einzigartig. Die leicht geschwungenen Tragflächen mit einer Spannweite von rund 1,15 Metern wirken elegant und vollkommen anders, als man es von klassischen Quadrocoptern gewohnt ist. Zu Teilen bestehen sie aus Polypropylen, einem sehr stabilen und flexiblen Schaumkunststoff, der auch in der Front der Drohne verbaut wurde.

Für den Transport können die Flügel unkompliziert abgebaut werden. Angetrieben wird die Disco Drone mithilfe eines relativ kleinen Propellers am Heck. Für ihre Größe ist die Drohne mit etwa 750 Gramm verhältnismäßig leicht.

Die Front der Drohne ist abgerundet und mit einer Kamera ausgestattet. Zusammen mit der mitgelieferten FPV-Brille sind so spektakuläre Flüge möglich, als säßen Sie selbst im Cockpit.

Die Vorbereitungen

Der Zusammenbau ist denkbar einfach und schnell erledigt. Letztlich müssen nur die beiden Tragflächen angesteckt und der Akku angeschlossen werden. Benötigt wird jetzt noch ein Smartphone oder Tablet sowie die kostenlose FreeFlightPro-App für Android, iOS und Windows-Phone. Verbinden Sie anschließend Smartphone oder Tablet per USB-Kabel mit dem Skycontroller und per WLAN mit der Drohne.

Und so hebt die Parrot Disco in die Lüfte ab

Gleitflüge mit der Parrot Disco Drone

Ausgedehnte Gleitflüge sind mit der Parrot Disco Drone kein Problem.

Nehmen Sie die Drohne in eine Hand, drücken Sie den Start-Knopf an der Fernsteuerung und warten sie bis der Propeller anläuft. Anschließend werfen Sie die Parrot Disco Drone wie einen Papierflieger gerade nach vorne und leicht nach oben in die Luft. Die Drohne beginnt nun automatisch mit einem Steigflug auf etwa 50 Meter Höhe und schwenkt anschließend auf eine Kreisbahn mit etwa 30 Metern Radius ein. Nun können Sie die Steuerung der Gleit-Drohne übernehmen und den Flug genießen.

Ein völlig neues Flugerlebnis

Im Gegensatz zu Multicoptern, die senkrechte Auf- und Abstiege sowie diverse Manöver wie Stillstand oder Rückwärtsflug zulassen, geht es bei bei der Parrot Disco Drone vor allem um die Möglichkeiten des Gleitfluges.

So bedienen Sie die Disco Drone

Es gibt drei Möglichkeiten, die Parrot Disco zu steuern. Erstens, nur mit der mitgelieferten Fernsteuerung SkyController 2. Zweitens, mit der SkyController 2 und einem aufgesteckten Smartphone und drittens, mit einer extra für diese Drohne entworfenen FPV-Brille, einem Smartphone und dem SkyController 2.

Beim Start sollten Sie stets darauf achten, die Drohne gegen die Windrichtung zu werfen. So werden die Auftriebskräfte, die auf die Flügel der Drohne wirken können, erhöht. Dank des integrierten Autopiloten, der sich auch während des Flugs von Zeit zu Zeit zuschaltet, erledigt die Drohne nach dem Start erst einmal alles von alleine.

Autopilot und Steuerung im Detail

Die Disco Drone - mit Autopilot

Die Disco Drone – mit Autopilot.

Die Parrot Disco fliegt eigenständig in eine Höhe von 50 Metern und zieht anschließend Kreise mit rund 60 Metern Durchmesser. Wenn man sich entscheidet die Parrot Disco zu kaufen, sollte einem bewusst sein, dass diese Drohne nicht dazu geeignet ist auf einer Stelle zu verharren. Die Parrot Disco ist immer in Bewegung. Entweder sie zieht Kreise oder befindet sich im Sink- oder Steigflug.

Erreicht die Parrot Disco Drone eine Höhe von 50 Metern, übernehmen Sie die Steuerung. Nun können Sie aus dem vorgegebenen 60 Meter Kreis ausbrechen und eigene Steuerungsbefehle geben. Hier sind rasante Flugmanöver, wie Sturzflüge gefolgt von schnellen Aufstiegen zurück in luftigen Höhen ebenso möglich, wie ein einfacher Gleitflug über eine wunderschöne Landschaft, die Sie schon immer Mal aus der Luft sehen wollten.

Gesteuert wird die aerodynamische Drohne mithilfe von zwei Steuerungsknüppeln. Diese finden sich entweder virtuell auf dem Smartphone in der FreeFlight Pro App oder ganz klassisch zum Anfassen und Bedienen auf dem SkyController 2.

Verändern Sie Höhe oder Geschwindigkeit und wechseln anschließend in den Autopiloten, dreht die Drohne zunächst wieder Kreise mit den neuen Eingaben. Das Steuern nach links oder rechts sowie Beschleunigen und Abbremsen funktionieren mit dem linken Steuerungsknüppel. Der rechte Joystick dient der Höhenregulierung und der Möglichkeit, die Drohne im Flug nach rechts oder links zu drehen.

Return to Home Funktion

Keine moderne Drohne kommt in 2017 ohne diese Funktion daher. Natürlich ist auch die Parrot Disco mit einer Return to Home Funktion ausgestatte. Allerdings ist diese hier etwas anders gestaltet, vergleicht man die Parrot Disco und einen klassischen Multicopter.

Denn wo eine „normale“ Drohne einfach von dem Punkt aus, an dem sie sich im Augenblick des Befehls befindet, den Heimweg antritt und dann in der Nähe der Fernsteuerung landet, kommt die Parrot Disco zwar zurück, bleibt aber erst einmal in einer Höhe von 50 Metern über dem Boden und geht in den Gleitflug über, in dem sie wieder ihre im Durchmesser rund 60 Meter breiten Kreise zieht. Von hier aus können Sie nun wieder in den manuellen Steuerungsmodus wechseln und die Kontrolle über die Gleit-Drohne wieder übernehmen.

Atemberaubende Geschwindigkeiten

Wenn man sich den einen oder anderen Parrot Disco Test im Internet oder Review ansieht, stellt man schnell fest, dass auch die Maximalgeschwindigkeit Experten zuerst überrascht und schließlich begeistert hat. Letztlich erreicht die Parrot Disco Drone eine Spitzengeschwindigkeit von ca. 80 Kilometern in der Stunde. Eine Tatsache, die dazu führt, dass rasante Sturzflüge im FPV-Flight-Modus nur von Piloten mit einem unempfindlichen Magen gemacht werden sollten.

Die Flugdauer der Parrot Disco Drone

Die Flugdauer der Parrot Disco Drone ist ein weiteres Kaufargument. Anders als bei Multicoptern deren Motoren eine ganze Menge Energie fressen, hält ein Akku in der Parrot Disco Drone viel länger und erlaubt so Flugzeiten von rund 45 Minuten(!) Da nur ein Propeller angetrieben werden muss, ist der Stromverbrauch dementsprechend niedrig. Hinzu kommen die großen Tragflächen und das aerodynamische Design der Disco Drone.

Die Landung

Parrot Disco Drone

Vollautomatische Landung auf Knopfdruck.

Auch die Landung ist mit der Parrot Disco Drone etwas Außergewöhnliches. Suchen Sie sich eine geeignete Landefläche und richten Sie den Gleitflieger gegen den Wind aus. Betätigen Sie nun einfach den Start- Landeknopf. Jetzt setzt die vollautomatische Landung an. Der Flieger richtet sich geradlinig aus und sinkt immer schneller gen Boden. Trotz des spektakulären Aussehens der Landung ist das Manöver, das auch hier komplett vom Autopiloten ausgeführt wird, denkbar sicher und für die Drohne absolut ungefährlich.

Während des Landevorganges können Sie auf dem SkyController2 weiterhin Einfluss auf die Drohne nehmen und sie nach links, rechts, oben oder unten steuern. Mit einem nochmaligen Druck auf den Start-/Landeknopf brechen Sie die Landung auf Wunsch auch wieder ab. In diesem Fall steigt die Parrot Disco Drone eigenständig wieder auf eine Höhe von 50 Metern auf und dreht dort erneut ihre Kreise.

Wer eine außergewöhnliche Landung im Autopiloten-Modus erleben möchte, für den hat Parrot noch eine ganze besondere Variante eingebaut: Die zirkulare Landung. Dabei steuert die Parrot Disco völlig eigenständig in spiralförmigen Kreisen in Richtung Boden. Die Drohne erkennt selbst die Windrichtung und in welcher Form sie sich ausrichten muss – Ihnen bleibt hier nur die Rolle des stillen und staunenden Beobachters. Während die Gleit-Drohne langsam in Kreisen dem Boden entgegenfliegt, dabei Schub und Lenkung den Gegebenheiten anpasst, sollten Sie nur darauf achten, dass für dieses Manöver auch wirklich ausreichend Fläche vorhanden ist. Rund 80 Meter Durchmesser sollte die Landefläche schon haben, damit die Drohne ausreichend Platz für die aufwändige Landung hat.

Die Kamera der Disco Drone

Die Frontkamera ist eine On-Board-Kamera, also bereits in die Drohne integriert und nicht auswechselbar. Die dreiachsenstabilisierte Frontkamera kommt mit einer Auflösung in Full HD Qualität mit 1080p (Auflösung 1920 x 1080 Pixel) daher. Die Bilder werden digital stabilisiert und sind daher frei von Bildrauschen oder Wacklern – und das trotz einem Fisheye-Objektive. Sowohl Fotos, die hier mit 18 Megapixeln aufgenommen werden, als auch Videos speichert die Kamera im internen Speicher, der mit doch relativ geringen 32 Gigabyte daherkommt. Allerdings kann man die Dateien aus dem Speicher über die App problemlos auslesen und auf dem Smartphone speichern.

Das Anfertigen von Luftaufnahmen gestaltet sich mit der Parrot Disco Drone allgemein etwas anders, als man es von anderen Drohnen gewohnt ist. Da die Disco immer in Bewegung sein muss, sind bestimmte Einstellungen und Aufnahmen schlicht nicht realisierbar. Weder das langsame Abfliegen von Gebäuden noch Kamerafahrten im Rückwärtsflug sind technisch möglich.

Dennoch sind im Gleitflug beeindruckende Kameraaufnahmen möglich und die lange Flugzeit der Disco Drone macht ausgedehnte Flüge problemlos möglich.

Die FreeFlight App

Die FreeFlight App muss den Vergleich mit anderen Apps der Konkurrenz nicht scheuen. Schaut man sich die verschiedenen Tests der Parrot Disco im Internet oder in einschlägigen Fachzeitschriften an, ist sie in der Regel sogar die App, die noch einmal besonders hervorgehoben wird. Hier erhalten Sie nicht nur einen erstklassigen Blick aus dem Cockpit der Drohne, sondern auch alle wichtigen Telemetrie-Daten wie Höhe und Geschwindigkeit. Auch die tatsächliche Entfernung zum Smartphone wird angezeigt. So können Sie jederzeit kontrollieren, ob die Drohne noch in Reichweite ist. Mit dem FPV-Bildschirm der App haben Sie zudem die Möglichkeit problemlos eine Fotoaufnahme auszulösen oder eine Videoaufnahme zu starten. Außerdem steht noch eine kostenpflichtige Version der App mit Kartenmaterial und Möglichkeiten zur Flugrouten-Speicherung zur Verfügung.

FPV-Brille und weiteres Zubehör

Parrot Disco Drone Zubehör

Die Parrot Disco Drone kommt mit viel Zubehör.

Für ein Flugerlebnis der besonderen Art empfiehlt sich die mitgelieferte FPV-Brille Parrot Cockpitglasses. Einfach das Smartphone in die Brille einstecken, aufsetzen, anschließen und den perfekten FPV-Flight genießen. Schon das einfache Kreisen im Autopiloten wird so zum Erlebnis. Sehen Sie die Welt von oben und erleben Sie atemberaubende FPV-Flüge aus der Vogelperspektive.

Ebenfalls im Angebot hat Parrot einen Rucksack, der auf die Bedürfnisse von Nutzern der Parrot Disco zugeschnitten ist. Mit diesem Rucksack ist der Transport der Drohne am leichtesten möglich. Realistisch betrachtet tut es, wenn man die Flügel abgenommen hat, aber auch jede normale Tasche mit ausreichend Innenraum.

Lieferumfang

Auch wenn Sie sich nur für die Drohne ohne weiteres Zubehör entscheiden, ist der Lieferumfang durchaus umfangreich. Neben der Drohne selbst sind folgende Punkte enthalten:

  • 1 Akku
  • 1 Ladegerät mit Kabel und 1 USB Kabel
  • 2 zusätzliche Propeller
  • 1 Parrot SkyController 2
  • Halterung zur Befestigung des Smartphones an der Steuerung
  • 1 weiteres USB Kabel für die Fernbedienung und ein passendes Ladegerät
  • Die Parrot Cockpitglasses
  • Tragegurt und Smartphone Tasche

Die wichtigsten Daten im Überblick

  • Gewicht: 750 g
  • Max. Geschwindigkeit: 80 km/h
  • Flugdauer: ca. 45 Minuten
  • Reichweite: ca. 2 Kilometer
  • Spannbreite: 1,15 Meter
  • Interner Speicher: 32 GB
  • Kameraart und -qualität: On-Board Frontkamera (1080p/18 MP)
  • App: kostenlos (Pro-Version kostenpflichtig)

Fazit

Mit der Disco Drone hat Parrot eine völlig neue Drohne auf den Markt gebracht, die Elemente von Modellflugzeugen und klassischen Multicoptern vereint. 45 Minuten Flugzeit, ein höchst interessantes Design, FPV-Brille und Autopilot machen die Parrot Disco Drone zu mehr als einem Geheimtipp nur für Modellbaubegeisterte. Auch Anfänger werden mit dieser Drohne eine Menge Spaß haben.

Das radikal neue Design bringt frischen Wind in die Drohnen-Szene. Außer innovativen RC-Flugzeugen wie dem TobyRich Smartplane gibt es aktuell kaum ähnliche Projekte. Es bleibt abzuwarten wann andere Hersteller mit ähnlichen Produkten nachziehen. Bis dato ist die Parrot Disco einzigartig und ein echter Tipp für alle Hobbypiloten und solche, die es werden wollen!

Amazon Button

Zur Startseite

DJI Mavic Pro-Fly For Miles, From Your Pocket.