DJI Spark bekommt Firmware-Update

veröffentlicht am 17. Oktober 2017 in Drohnen-News von

DJI mit neuerlichen Problemen

DJI mit kleineren Problemen

DJI mit kleineren Problemen

Vor kurzem berichteten wir, dass die neue DJI-Firmware, welche die Drohnen des Herstellers sicherer machen sollte und für die Einhaltung der jeweiligen Gesetze eines Landes sorgen sollte, von Hackern gejailbreaked wurde. Die Software zum Umgehen der Firmware wurde sogar in verschiedenen Foren teilweise zum Kauf, teilweise zum kostenlosen Download angeboten. DJI hat dem mit einer neuen Firmware, in der die entsprechenden Lücken geschlossen worden sein sollen, nun einen Riegel vorgeschoben. Damit scheint dieses Problem vorerst geklärt zu sein – doch am DJI-Horizont ziehen neue Wolken auf.

Die DJI Spark – kleine Probleme bei der kleinsten Drohne im DJI Universum

Die DJI Spark ist der kleinste Quadrocopter im DJI Universum – eine Mini-Drohne, die preislich zwar deutlich über den Modellen mancher Konkurrenten liegt, dafür aber auch eine ganze Menge mehr an Leistung zu bringen in der Lage ist. Doch nun stellen sich erste kleine Probleme bei der DJI Spark ein. Es gab zuletzt einige Berichte von Piloten der DJI Spark, die meldeten, dass die Drohnen ohne einen ersichtlichen Grund einfach abgestürzt sind.

Es kursiert sogar ein Video im Netz, in dem die DJI Spark plötzlich und ohne Zutun des Piloten vom Kurs abkommt und diesen eigenständig und völlig grundlos ändert. Dem Hersteller zur Folge, sind solche Abstürze in den letzten Wochen vorgekommen, allerdings nur bei einer verschwindend kleinen Anzahl an verkauften Drohnen. Immerhin muss die Anzahl aber groß genug sein, um eine Reaktion des Drohnenriesen hervorzurufen.

Trotzdem eine DJI Spark kaufen?

Die Meinungen, was der Grund für die Abstürze der DJI Spark Minidrohnen waren oder sind, gehen bei den DJI Fans auseinander. Fest steht allemal, dass DJI das Problem auf dem Radar hat und mit Hochdruck an der Lösung arbeitet. Eine neue Firmware, die alle Probleme beheben soll, ist bereits angekündigt. Da man DJI am Markt als einen der hochklassigsten Anbieter überhaupt kennt, darf man sich auch ein gutes Stück weit darauf verlassen, dass dieses durchaus ambitionierte Vorhaben den Programmierern des Marktriesen auch gelingen wird. Insofern besteht unserer Meinung nach kein Grund, Interessenten grundsätzlich vom Kauf der DJI Spark abzuraten.

Wer einen Mini Quadrocopter kaufen möchte und am Ende eine der besten Mini Drohnen am Markt sein Eigen nennen möchte, kann nach wie vor auf die DJI Spark zurückgreifen. Wer auf Nummer Sicher gehen möchte, wartet mit dem Kauf, bis das neue Firmware-Update da ist. Generell gilt aber: Es gibt keinen Rückruf für die DJI Spark – nur die Ankündigung einer neuen Firmware. Das allein zeigt schon, dass das Problem nicht flächendeckend auftritt, sondern tatsächlich nur vereinzelt. Bleibt abzuwarten, ob man im Hause DJI, wenn die neue Firmware da ist und die Probleme mit der DJI Spark abschließend behoben sind, endlich mal wieder für eine Weile in ruhige Gewässer kommt.

Drohnen News Button


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.